Pressespiegel

 Taekwondo-Prüfung im TVL

Ein Teil der Lauinger Taekwondoin traten kürzlich zu einer Kup-Prüfung (Schülergrad) in der vereinseigenen TV-Halle an. Intensiv vorbereitet wurden sie in den vergangenen Monaten von Großmeister Joachim Veh (7. DAN) und seinem Trainerteam.
Bereits die Anfänger zeigten sehr konzentrierte und kraftvolle Hyongs (Formen), sowie vorbildliche Grundschulübungen. Auch die Erklärung der koreanischen Begrifflichkeiten war ein wesentlicher Inhalt.
Bei den Fortgeschrittenen mussten dann neben der Selbstverteidigung (Hosinsul), die auch Stock- und Messerangriffe beinhaltet, zudem ein oder mehrere Bretter zertrümmert werden (Kyek-Pa). Hart ging es auch beim Freikampf (Chaju-Taeryon) der Erwachsenen zu. Am Ende des Prüfungsabends hatten alle Teilnehmer mit guten bis sehr guten Leistungen bestanden. Die höchste Tagesgraduierung erreichten Julia Rottmüller und Henry Le Vu Long: Sie bestanden mit Bravour den 1. Kup (braun-schwarzer Gürtel) und bereiten sich ab jetzt auf die Schwarzgurtprüfung vor. Die Prüfer Joachim Veh (7. DAN), Remo Petzhold (4. DAN) sowie Sandra Föll (2. DAN) waren mit dem Abschneiden der Lauinger Taekwondoin sehr zufrieden.
 


Im Bild: Die Lauinger Taekwondoin nach bestandener Prüfung

Sitzend von links: Die Prüfer Joachim Veh, Remo Petzhold und Sandra Föll

Hintere Reihe links: Trainer Patrick Rottmüller, Hintere Reihe rechts: Trainer Thomas Rottmüller

 

 

 

 

Vier Bayerische Meister und zwei Vizemeister kommen aus Lauingen

Bayerische Meisterschaft im traditionellen Taekwondo

 

Die Abteilung Taekwondo des SV Langenbach war dieses Jahr Ausrichter der offenen Bayerischen Meisterschaft im traditionellen Taekwondo des Budo-Centers Europa. Die 14 Teilnehmer des TV Lauingen, trainiert von Großmeister Joachim Veh und seinem Trainer-Team, kämpften mit ca. 120 Konkurrenten in den Alters- und Leistungsklassen um die Titel.
Gut abschneiden konnte nur, wer in allen vier Kerndisziplinen – Form (Hyong), Einschrittkampf (Ilbo Taeryon), Freikampf (Chayu Taerion) und Bruchtest (Kyek Pa) – überzeugte.


Einen verheißungsvollen Auftakt boten schon am Vormittag Lara Bachthaler und Anja Mayer. Beide wurden verdient Bayerischer Meister in ihrer Altersklasse. Auch Niklas Zahler überzeugte und belegte in seiner Altersklasse in der Gesamtwertung den 2. Platz.

Am Nachmittag starteten u.a. in der Klasse der 15 – 17-Jährigen Vu Duc Minh und Julia Rottmüller. Beide gefielen den Kampfrichtern vor allem durch ihre Ausgeglichenheit in allen Disziplinen. Auch Vu Duc Minh wurde verdient Bayerischer Meister, Julia Rottmüller erlangte den Vize-Titel in ihrer Altersklasse. In der Erwachsenenwertung überzeugte – wie bereits im Vorjahr – Peter Grüner. Durch seine durchwegs überragenden Leistungen konnte er seinen Meistertitel verteidigen.

Aufgrund der guten Einzelplatzierungen der TVL-Starter erreichte die Taekwondo-Abteilung des TVL in der Vereinswertung mit großem Vorsprung den 1. Platz, was einen perfekten Abschluss dieses Tages bedeutete. Betreut und begleitet wurden die Lauinger Taekwondoin von Thomas Rottmüller.


Im Bild: Die erfolgreiche Taekwondo-Truppe aus Lauingen.
Vorne v.l.n.r.: Anja Mayer, Julia Rottmüller, Korbinian Weißenrieder, Benedikt Ruess, Silvio Straßburger, Niklas Zahler, Lara Bachthaler

Hinten v.l.n.r.: Nguyen Viet Hung, Lisa Schmidt, Henry Le Vu Long, Vu Duc Minh, Rudi Przyklenk, Peter Grüner, Patrick Rottmüller

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TVL-Taekwondoin erfolgreich auf Bayerischen Meisterschaft

Peter Grüner siegt

 

 

 

 

Im Bild: Die erfolgreiche Taekwondo-Truppe aus Lauingen mit ihren Betreuern.
Vorne v.l.: Silvio Straßburger, Nguyen Viet Hung, Benedikt Ruess, Niklas Zahler, Stefan Hutter, Nicolai Przyklenk, Korbinian Weißenrieder, Vanessa Gärtner, Lara Bachthaler, Anja Mayer, Valentin Böck

Hinten v.l.: Betreuer Ralph Starke, Sandra Föll, Thomas Rottmüller, Rudi Przyklenk, Henry Le Vu Long, Lukas Maier, Rebekka Stolz, Jana Grüner, Leon Thiel, Vu Duc Minh, Julia Rottmüller, Laura Thiel, Peter Grüner, Großmeister Joachim Veh, Markus Böck

 

Bobingen bei Augsburg war dieses Jahr der Austragungsort der offenen Bayerischen Meisterschaft im traditionellen Taekwondo des Budo-Centers Europa. Die 17 Teilnehmer des TVL, trainiert von Großmeister Joachim Veh, kämpften mit ca. 120 Konkurrenten in den Alters- und Leistungsklassen um die Titel.
Gut abschneiden konnte nur, wer in allen vier Kerndisziplinen – Form (Hyong), Einschrittkampf (Ilbo Taeryon), Freikampf (Chayu Taerion) und Bruchtest (Kyek Pa) – überzeugte.


Einen verheißungsvollen Auftakt bot schon am Vormittag Niklas Zahler, der in seiner Altersklasse in der Gesamtwertung den 3. Platz belegte.

Am Nachmittag starteten u.a. erstmals in der Klasse der 15 – 17-Jährigen Julia Rottmüller und Lukas Maier. Beide gefielen den Kampfrichtern vor allem durch ihre Ausgeglichenheit in allen Disziplinen und wurden verdient Vizemeister.

Das beste Ergebnis für den TVL erzielte an diesem Tag Peter Grüner in der Erwachsenenwertung. Er wurde in seiner Alters-/Leistungsklasse verdient Bayerischer Meister. Bereits in der ersten Disziplin „Hyong“ erkämpfte er sich durch Präzession und Kraft die Goldmedaille. Auch in den weiteren Disziplinen stand er immer auf dem Treppchen und konnte sich somit den Gesamtsieg sichern.

Durch die guten Einzelplatzierungen der TVL-Starter erreichte die Taekwondo-Abteilung des TVL in der Vereinswertung den 3. Platz, was einen perfekten Abschluss dieses Tages bedeutete. Betreut und begleitet wurden die Lauinger Taekwondoin von Thomas Rottmüller, Rudi Przyklenk, Ralph Starke, Henry Le Vu Long und Sandra Föll.

 

 

Taekwondo-Prüfung im TVL

Ein Teil der Lauinger Taekwondoin traten kürzlich zu einer Kup-Prüfung (Schülergrad) in der vereinseigenen TV-Halle an. Intensiv vorbereitet wurden sie in den vergangenen Monaten von Großmeister Joachim Veh (7. DAN) und seinem Trainerteam.
Bereits die Anfänger zeigten sehr konzentrierte und kraftvolle Hyongs (Formen), sowie vorbildliche Grundschulübungen. Auch die Erklärung der koreanischen Begrifflichkeiten war ein wesentlicher Inhalt.
Bei den Fortgeschrittenen mussten dann neben der Selbstverteidigung (Hosinsul), die auch Stock- und Messerangriffe beinhaltet, zudem ein oder mehrere Bretter zertrümmert werden (Kyek-Pa). Hart ging es auch beim Freikampf (Chaju-Taeryon) der Erwachsenen zu. Am Ende des Prüfungsabends hatten alle Teilnehmer mit guten bis sehr guten Leistungen bestanden. Die Prüfer Joachim Veh (7. DAN), Remo Petzhold (4. DAN), Anja Hoser (3. DAN) sowie Sandra Föll (2. DAN) waren mit dem Abschneiden der Lauinger Taekwondoin sehr zufrieden.

 

Im Bild: Die Lauinger Taekwondoin nach bestandener Prüfung

Sitzend von links: Die Prüfer Joachim Veh, Anja Hoser, Remo Petzhold und Sandra Föll

Zweiter von links: Trainer Rudi Przyklenk, Erster von rechts: Trainer Thomas Rottmüller

 

 

 

 

 

Bei der Mitglieder-Versammlung unseres TVL am 5. Mai wurden die sportlich Erfolgreichen sowie die verdienten Mitglieder besonders geehrt.

 HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH EUCH ALLEN!


V.l.: Johann Lang (Boccia), Adolf Hintermayr (Leihtathlethik), Peter Grüner (Taekwondo), Markus Stuhler (Vorstand), Nicole Blender (Tanztreu), Joachim Veh (Vorstand), sowie die Triathlon-Landesligisten.

 

 

Kinder und Eltern trainieren gemeinsam beim TVL-Taekwondo

Vergangenen Samstag drangen laute Kampfschreie aus der Lauinger TVL-Halle: Die Taekwondo-Abteilung hatte zum Eltern-Kind-Training geladen und einige Kampfsportkids hatten ihre Eltern mitgebracht. Abteilungsleiter und Großmeister Joachim Veh (7. DAN) gab eine kurze Einführung in das koreanische Taekwondo. Im Anschluss hatte Kindertrainer Thomas Rottmüller die Ehre das „bunte Häufchen“ gymnastisch aufzuwärmen. Zur Seite standen die Co-Kindertrainer Laura Thiel und Henry Le Vu Long.

Der Taekwondo-Nachwuchs war begeistert dabei den Eltern zu zeigen, was sie gelernt hatten. Die Kampfsport-Neulinge lernten unter anderem einen „Ap chagi“ (= Vorwärtskick) und wie man sich gegen einen Festhaltegriff verteidigen kann. Veh bedankte sich ausdrücklich bei den Kindertrainern Thomas und Patrick Rottmüller sowie Laura Thiel und Henry Le Vu Long für ihre erfolgreiche Nachwuchsarbeit.

Im Anschluss an den sportlichen Teil setzte sich die ganze Truppe noch zusammen und ließ bei Kaffee und Kuchen den Nachmittag ausklingen.

Im Bild: Die Taekwondoin des TV Lauingen nach dem Eltern-Kind-Training, hinten von rechts: Thomas Rottmüller, Joachim Veh, Henry Le Vu Long sowie Laura Thiel

(5. und 6. von rechts)

 

 

 

Kürzlich fand die Abteilungsversammlung der Abteilung Taekwondo des TV Lauingen statt. Abteilungsleiter Joachim Veh begrüßte die Mtglieder und gab einen Überblick über das vergangene Jahr. Er erinnerte an die drei erfolgreichen Kup-Prüfungen, die DAN-Prüfung in Franken, bei der Rudi Przyklenk den 2. DAN erlangt hat, das Grillfest mit Zeltlager, Vorführungen auf dem West-Side-Fest und dem Donau-Radlspaß sowie die Weihnachtsfeier. Höhepunkt des Jahrees war sicherlich die traditionelle offene Bayerische Meisterschaft in Bobingen/Augsburg bei der die Taekwondoin des TV Lauingen in der Gesamtwertung den 3. Platz belegten. In diesem Jahr standen u.a. Neuwahlen auf der Tagesordnung. Die bisherige Abteilungsleitung wurde einstimmig entlastet. Eine Veränderung an der Spitze der Abteilung gab es nur in der stellvertretenden Abteilungsleitung: Sandra Föll (Pressearbeit) rückt für Barbara Hofweber nach. Der Rest der Abteilungsspitze wurde wieder einstimmig gewählt: Joachim Veh als Abteilungsleiter, Anja Hoser (Finanzen) und Thomas Rottmüller (Kindertrainer) als stellvertretende Abteilungsleiter. Anschließend gab es einen Ausblick auf die für 2017 anstehenden Ereignisse. Am Ende der Versammlung dankte Joachim Veh allen Mitgliedern für ihr sportliches Engagement.

Im Bild:

Die neu gewählt Abteilungsleitung (von links nach rechts): Sandra Föll, Thomas Rottmüller, Joachim Veh, Anja Hoser

 

Zum Seitenanfang