2019

Taekwondo-Prüfung beim TV Lauingen

 Ein Teil der Lauinger Taekwondoin trat kürzlich zu einer Kup-Prüfung (Schülergrad) in der vereinseigenen TV-Halle an. Intensiv vorbereitet wurden sie in den vergangenen Monaten vom Trainerteam um Großmeister Joachim Veh (7. DAN).

Bereits die Anfänger zeigten sehr konzentrierte und kraftvolle Hyongs (Formen), sowie vorbildliche Grundschulübungen. Auch die Erklärung der koreanischen Begrifflichkeiten war ein wesentlicher Inhalt.

Bei den Fortgeschrittenen mussten dann neben der Selbstverteidigung (Hosinsul), die auch Stock- und Messerangriffe beinhaltet, zudem ein oder mehrere Bretter zertrümmert werden (Kyek-Pa). Hart ging es auch beim Freikampf (Chaju-Taeryon) der Erwachsenen zu. Am Ende des Prüfungsabends hatten alle Teilnehmer mit guten bis sehr guten Leistungen bestanden. Die höchste Tagesgraduierung erreichten Anja Mayer und Bernd Hirner: Sie bestanden mit Bravour den 1. Kup (braunschwarzer Gürtel). Die Prüfer Remo Petzhold (4. DAN) und Sandra Föll (2. DAN) waren mit dem Abschneiden der Lauinger Taekwondoin sehr zufrieden.

Im Bild: Die Lauinger Taekwondoin nach bestandener Prüfung mit den Prüfern und Trainern

Bildherkunft: TVL

Kinder und Eltern trainieren gemeinsam beim TVL-Taekwondo

 

Vergangenen Samstag drangen laute Kampfschreie aus der Lauinger TVL-Halle: Die Taekwondo-Abteilung hatte zum Eltern-Kind-Training geladen und einige Kampfsportkids hatten ihre Eltern mitgebracht. Abteilungsleiter und Großmeister Joachim Veh (7. DAN) gab eine kurze Einführung in das koreanische Taekwondo. Im Anschluss wärmte er zusammen mit Kindertrainer Thomas Rottmüller das „bunte Häufchen“ gymnastisch auf.

 

Der Taekwondo-Nachwuchs war begeistert dabei den Eltern zu zeigen, was sie gelernt hatten. Die Kampfsport-Neulinge lernten unter anderem einen „Ap chagi“ (= Vorwärtskick) und wie man sich verteidigen kann. Im Anschluss an den sportlichen Teil setzte sich die ganze Truppe noch zusammen und ließ bei Kaffee und Kuchen den Nachmittag ausklingen.

 

Im Bild: Die Taekwondoin des TV Lauingen nach dem Eltern-Kind-Training, links Joachim Veh und rechts Thomas Rottmüller

Bildherkunft: TVL

Zum Seitenanfang