Taekwondo

Wichtige und interessante Informationen zum Taekwondo.

Beim diesjährigen Triathlon waren wir wieder dabei. Sandra, Thomas und Patrick kämpften sich durch und konnten im Ziel gleich wieder lächeln.
Herzlichen Glückwunsch zu dieser Ausdauerleistung!

Teilnehmer und Schimmelturm

Taekwondo ist die koreanische Art der waffenlosen Selbstverteidigung und des Wettkampfes. Die Bestandteile des Wortes bedeuten:

  • Tae (Fuß) mit dem Fuß springen, stoßen, schlagen
  • Kwon (Faust) steht bezeichnend für alle Handtechniken
  • Do (Weg) bezeichnet den geistigen Hintergrund des Taekwondo, insbesondere die fünf Tugenden: Höflichkeit, Rechtschaffenheit, Ausdauer, Selbstbeherrschung und Mut.

Allgemeines:

Abfolgen von Abwehr und Angriff gegen imaginäre Angreifer. Die Übungsfiguren bestehen aus verschiedenen Grundbewegungen, die zumeist entweder Angriffs- oder Verteidigungstechniken verkörpern und nach einem festen, logischen Schema abgewickelt werden. Wenn der Taekwondo-Sportler eine Hyong zu erlernen beginnt, sollte er folgendes beachten:

Zum Seitenanfang